RATTEN-INFO

ALLGEMEINES | HALTUNG | ERNÄHRUNG | PFLEGE

FarbratteRatten gehören zur Gattung der Nagetiere. Die heute als Haustier gehaltene Farbratte (Rattus norvegicus forma domestica) entstand durch Züchtungen. Sie stammt von der wilden Wanderratte (Rattus norvegicus) ab, welche ursprünglich in Südostasien bis Australien beheimat war. Mittlerweile sind Ratten über die gesamte Welt verbreitet. Die Lebenserwartung der Ratte liegt bei etwa 3 Jahren.

Da es hier um Haustiere geht, beziehen sich die folgenden Informationen vor allem auf die Farbratte.

RATTEN SIND RUDELTIERE

Ratten sind sehr soziale Tiere und fühlen sich nur in Rudeln richtig wohl, eine paarweise Haltung ist demnach auch noch nicht artgerecht. Es sollten mindestens drei Tiere zusammen gehalten werden, diese Zahl ist nach oben offen, je nach Möglichkeiten und Wünschen des Halters.

Ratten sind sehr intelligent und brauchen daher stets Beschäftigung. Außerdem sind Ratten sehr aktiv, sie klettern gerne und spielen und rangeln viel miteinander. Entsprechend groß muss ihr Auslauf sein.

GEHEGE / VOIERE

Die handelsüblichen Käfige entsprechen dem Bedarf an Freiraum und Bewegung der Ratten nicht, sie sind schlichtweg zu klein! Da Ratten gerne klettern, eignen sich große Volieren gut für die Rattenhaltung. Die Voliere sollte mindestens 1 m lang, 60 cm breit und 1,80 m hoch sein und mehrere Etagen und Klettermöglichkeiten aufweisen (Stand 2015).

Als Einstreu eignet sich besonders gut Hanf-Streu, denn das staubt nicht und ist sehr saugstark.

Buddelkisten, gefüllt mit Sand oder Erde werden meist gerne angenommen.

Röhren sind bei Ratten auch sehr beliebt, einfache Pappröhren oder Röhren aus Holz oder Ton können im Gehege verteilt werden.

ERNÄHRUNG

Ratten gelten zwar gemeinhin als Allesfresser, sind aber auf eine gesunde, ausgewogene Ernährung angewiesen, um gesund zu bleiben. Dazu gehören Getreide, Keime und Sämereien, Blüten, Kräuter, Gemüse, Nüsse und Kerne, tierisches Eiweiß sowie gelegentlich etwas Obst. Die meisten Fertigmischungen und Leckerlis enthalten zu viel Zucker und/oder Stärke. Das macht auf Dauer die Tiere fett und kann zu Darmpfoblemen führen.

Ausgewogene Ernährung ist auch für Ratten wichtigGetrocknetes Obst hat von Natur aus schon einen höheren Zuckeranteil, deshalb sollte nur jenes  Obst angeboten werden, welchem kein extra Zucker zugesetzt wurde. Außerdem sollte es ungeschwefelt sein. Ab und zu als Leckerli ist es okay, sollte aber nicht auf dem täglichen Speiseplan stehen. Ebenso sollten Nüsse und andere stark fetthaltigen Leckerlis nur gelegentlich gereicht werden.

Im Pfötchen-Shop bieten wir eine bunte Basis-Mischung an, die nicht nur für Hamster, sondern auch für Ratten geeignet ist. Diese Mischung ist als Basis gedacht und kann je nach Wunsch und Bedarf mit Gemüse, Kräutern usw. aufgepeppt werden. Füttern Sie nicht zu viel - etwa 1 Esslöffel pro Tag ist Richtwert. Wenn die Tiere selektieren, füttern sie am nächsten Tag weniger! 

PFLEGE

Ratten sind eher pflelegeleicht und daher für berufstätige Menschen gut als Haustiere geeignet. Die sehr sozialen Tiere putzen sich gegenseitig oft stundenlang, somit ist im Normalfall keine Fellpflege durch den Menschen nötig. Das heißt natürlich nicht, dass man sich nicht um die Tiere kümmern muss, im Gegenteil: beschäftigen Sie sich täglich mit Ihren Ratten, denn nur so gewöhnen sie sich an Sie und werden eher zutraulich. Beobachten Sie ihr Verhalten. Zeigt die Ratte irgend welche Veränderungen? Hat sie stumpfes, fleckiges Fell, matte Augen, weichen Kot oder sonstige Anomalien? Dann suchen Sie bitte sofort einen Tierarzt auf!


zurück nach oben

Powered by Website Baker - © Pfötchen-Shop e.U. _____ Datenschutzerklärung